Donnerstag, 3. November 2016

Spielen für Erwachsene - Tough Mudder 2016

Hallo ihr Lieben,
lange war es ruhig auf meinem Blog. Wer trotzdem regelmäßig etwas von mir mitbekommen möchte, kann mir einfach auf Instagram folgen. Dort kommen regelmäßig Bilder. :)

In der letzten Zeit ist viel passiert. Nicht nur ein neues Semester hat begonnen, sondern ich war zusammen mit dem Team vom Medi-Sport Leipzig beim Tough Mudder in Süddeutschland. Um dieses Ereignis soll es heute auch gehen. :)

Tough Mudder ist ein Hindernislauf über 16-18 km mit 20 Hindernissen. Man muss dabei seine Teamfähigkeit, Ausdauer und Stärke unter Beweis stellen. Es gibt keine Gewinner, da die Zeit nicht gemessen wird.
Seit 2010 gab es schon über 200 Events mit 2,5 Millionen Teilnehmern in 6 Ländern.

Für einen ersten Eindruck, hier das Eventvideo aus Süddeutschland. :)


Nun zu meinen persönlichen Eindrücken.
Ich fand das Event super organisiert. Als wir mit den Transportern ankamen, waren wir ziemlich schnell auf dem Parkplatz. Man konnte schon den Tag zuvor Parktickets erwerben. Somit wurde einer langen Autoschlange entgegen gewirkt.
Zudem bekam jeder Teilnehmer ein paar Tage früher ein Infopaket als Email zugeschickt. Darin waren der Link für den Kauf der Parktickets, Anfahrtsbeschreibung und allgemeine Infos zum Event enthalten.

Danach ging es direkt zur Anmeldung. Auch dies ging super schnell, denn dieses Event lockt nicht nur viele Teilnehmer an, sondern auch einige Volunteers. Somit kam man sehr schnell aufs Gelände und bekam auch direkt seine Nummer auf dem Gesicht verewigt. Dort waren dann einige interessante Stände aufgebaut, die es sich lohnt zu besuchen.
Auch gab es dort eine Garderobe und Duschen im "Tough-Mudder-Style, bei denen man nicht von warmen Wasser ausgehen konnte. ;)

Aber wir waren ja nicht für die Stände drum herum dort, sondern für den Lauf, der sich 18km lang durch den Wald geschlängelt hat.
Am Beginn stand erst einmal die Erwärmung. Diese wurde in der Gruppe durch einen Animator geleitet. Dadurch wurde die gesamte positive Stimmung nochmals verstärkt. :)
Kurz vor dem Start wurden wir alle nochmals heiß gemacht, um dann voller Tatendrang in die 18km zu starten. :)


Über den gesamten Lauf hielt sich mein Adrenalin-Spiegel auf einer angenehmen Höhe, welcher sehr positiv wirkte. Dadurch hat man die Strecke an 18km nicht direkt bemerkt. Zudem bin ich nicht durchgehend gejoggt, da man regelmäßig auf sein Team wartet und sich immer wieder zusammen motiviert.
Die Hindernisse steigern sich in der Intensität. Meist wechseln sich Schlamm- und Wasserhindernisse ab, somit hat man immer eine gute Mischung. Nachdem man einmal durch den Schlamm gerobbt ist, hat man auch immer die Möglichkeit wieder durch Wasser zu schwimmen und "sauber" zu werden. ;)

Mir persönlich sind zwei Hindernissen ganz besonders in Gedanken geblieben. Zum einen das Eiwasser. Das hieß, wir mussten durch eine ziemlich große Wanne mit 4°C-kalten Wasser schwimmen und tauchen. Beim Auftauchen hat man dann Eiswürfel gemerkt, wie diese über das eigene Gesicht glitten.
Auch das letzte Hindernis war ziemlich einprägsam - die "Electroshock-Therapy". Dabei läuft man ca. 5m lang durch einen Wald aus kleinen feinen Fäden auf denen immer mal Strom liegt. Es ist nicht möglich sich hindurchzuwinden, also bekommt man früher oder später einen elektrischen Schlag. Der Erste war total überraschend und heftiger als gedacht. Sofort ist man weggezuckt und gezwiebelt hat es auch schon ein wenig. ;)
Durch das Zucken kam man natürlich direkt an eine neue Schnur, sodass ich versucht habe so schnell wie möglich hindurch zu laufen.


Mein Fazit - die perfekte Mischung aus Adrenalin und Spaß!
Ich finde dieses Event super und würde es jeden der gerne Sport macht und ein bisschen verrückt ist empfehlen. ;)
Als Team schweißt es sehr gut zusammen, da man alleine die Hindernisse nicht überwinden kann. In meiner Umgebung habe ich es immer liebevoll als "Spielen für Erwachsene" beschrieben und genau so kam es mir auch vor. Alle waren positiv gestimmt und hatten Lust darauf, somit war Stimmung grandios.
Persönlich bin ich mir noch nicht sicher, ob ich den Tough Mudder nächstes Jahr direkt wieder machen würde. Allerdings bin ich jetzt einmal auf den Geschmack gekommen und werde sicherlich den ein oder anderen Hindernislauf noch mitmachen. :)

Hast du an solchen einem Event schon einmal teilgenommen? Wenn ja, wie fandest du es?
Falls nicht, könntest du es dir vorstellen?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal! :)

Eure,
Anja