Freitag, 9. September 2016

REVIEW: Hans im Glück Leipzig

Hallo meine Lieben,
nun ist der Hype "Hans im Glück" auch bei mir angekommen. ;)
Seit einiger Zeit haben wir bei uns in Leipzig auch endlich einen Laden, der bekannten und beliebten Burgergrillkette. Natürlich musste ich mir direkt auch mal ein eigenes Bild davon machen.



Für alle die mit diesem Namen nichts anzufangen wissen, hier ein paar Infos. "Hans im Glück" wurde 2010 als GmbH gegründet und hat sich seitdem um rund 40 Standorte erweitert. Dabei nutzt man das Franchise-Prinzip, wobei die Franchisenehmer das Erfolgskonzept übernehmen und es an ihrem Standort etablieren.
Dieses Konzept soll den Menschen helfen aus dem Alltagsstress zu entfliehen. So setzt man nicht nur auf gutes Essen, sondern auch auf eine leichte naturbezogene Einrichtung. Diese imponiert besonders durch das wiederkehrende Motiv der Birke. Man findet sie als Raumteiler zwischen den Sitzbereich, wie auch auf den Tischen als Dekoration und Soßenständer.
Die Philosophie des Unternehmens besteht aus "täglich frische Zutaten und beste Qualität" zusammen mit einem guten Preisniveau. Somit wollen sie alle Wünsche an einen Burger erfüllen.

Das Restaurant in Leipzig hat mit dem Standort direkt auf dem Augustusplatz zwischen Gewandhaus und Universitätsgebäude eine direkte Innenstadtlage. Somit erreicht es damit auch eine große Menge an Laufkundschaft.


Die Karte ist sehr umfangreich und beinhaltet für jeden Geschmack etwas. Man kann zwischen Salaten, Burgern und Desserts frei wählen. Auch die Auswahl an Getränke ist sehr groß. Gerade bei den alkoholfreien Drinks gibt es auch einige sehr interessante und außergewöhnliche Vorschläge.
Das Besondere bei "Hans im Glück" ist die Auswahl Burgeranrichtung. Man kann dabei zwischen Sauerteig- und Mehrkornbrötchen oder brotlos wählen. Beim Letzteren kann man seinen Burger im Salatbett genießen. Somit findet man bei jeder Ernährungsweise eine leckere Mahlzeit. :)

Bei meinen zwei Besuchen habe ich zwei unterschiedliche Gerichte probiert.
Einmal ein Burger aus Rindfleisch im Mehrkornbrötchen mit verschiedenen Gemüse und Käse. Das Fleisch war sehr schön aromatisch und gut gewürzt. Auch hat sich die Bioqualität im Geschmack deutlich bemerkbar gemacht. Das Brötchen war sehr schön dunkel und hat auch einige Kerne enthalten. Die Aromen haben super miteinander harmoniert.
Zum anderen hatte ich eine brotlose Variante mit Hähnchenbrust probiert. Brotlos bedeutet dabei die Präsentation in einem Nest aus verschiedenen dunklen aromatischen Blattsalaten, wie z.B. Rucola und Frisee. Das Hähnchen in diesem Gericht war super zart, gut gewürzt und saftig gebraten.


Was natürlich nich fehlen darf, wenn man bei "Hans im Glück" einkehrt sind die Süßkartoffel-Pommes. Dafür ist das Unternehmen neben den Burgern auch sehr bekannt. Ich finde diese super lecker. Sie sind relativ dünn geschnitten, wodurch sie sehr schön knusprig sind. Zusammen mit den Saucen, die man auf dem Tischen findet, sind sie ein wahrer Gaumenschmaus.


Egal ob mit der guten alten Ketchup-Mayo-Kombi oder einer leckeren Barbecuesauce und Orangen-Honig-Soße. Mein Favoriten sind dabei die letzten beiden Varianten. ;)


Die Burger sind mit einem Preisbereich zwischen 7 - 10 € zwar nicht so günstig wie an der Imbissbude nebenan, allerdings auch für Studenten ab und an erschwinglich. Zudem ist der Preis sehr gerechtfertigt. Denn Qualität und Geschmack muss man bekanntlich auch bezahlen. ;)
Bei "Hans im Glück" findet man in der Hinsicht ein super Preis-Leistungs-Verhältnis, bei dem es sich auch lohnt einmal etwas mehr Geld auszugeben.


Insgesamt kann ich jedem nur empfehlen, diese Restaurant-Kette auszuprobieren, wenn man die Möglichkeit hat. Natürlich ist es nichts um täglich dort zu essen, doch wenn man sich mal einen schönen Abend unter Studenten machen möchte, ist es die perfekte Kombination aus noch preisgünstig und super leckerem Essen. Zudem kann mit dieser Wahl auch alle Ernährungstypen mit einander vereinen. :)

Nun würde mich auch einmal eure Meinung interessieren. Habt ihr schonmal ein "Hans im Glück" besucht? Wie fandet es ihr? Hat es euch gut geschmeckt?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal,
eure Anja :)