Montag, 27. Oktober 2014

Shooooppiiing :D

Huhu. :)
Nun melde ich mich mal zurück und beginne mit einem Einkauf. Ich habe die Gunst der Stunde genutzt als vor ein paar Wochen die Glamour-Shoppingweek war und bei Kiko bestellt.
Meiner Meinung nach ist Kiko eine super Marke zwischen Drogerie und High-End-Produkten. Mich erinnert die Verpackung immer ein bisschen am Mac, denn die Produktverpackungen sind auch in schwarz gehalten und von samtigen Gefühl. Da ich leider keinen Kiko-Laden habe, den ich besuchen könnte, habe ich im Internet bestellt und hauptsächlich Produkte gewählt, die ich schon kannte. 



In meinen Einkaufskorb sind dabei die folgenden Produkte gewandert:
- Face Make Up Fixer
- Mat Base Corrector
- Brush Cleanser
- Lasting Gel Eyeliner
- Soft Focus Compact Mineral Foundation (Farbe: 12)
- Nail Laquer (Farbe: 381) .

Das Make-Up Fixierspray und den Primer kannte ich schon vorher. Beide Produkte habe ich für meinen Abiball benutzt, für den ich mich auch selber geschminkt habe. Ich leide an etwas fettiger Haut im Bereich der T-Zone und beginne schnell wieder zu glänzen und eine Feier mit Tanzen trägt dazu natürlich nur noch bei. Daher hatte ich nach Produkten gesucht, die diesem Effekt etwas Einhalt gebieten und auch dagegen wirken.
Der Primer ist cremeartig und weiß, was man im Gesicht aber nicht sieht. Am Anfang ist er etwas schwierig zu nutzen, wie ich finde, denn man muss ihn relativ zügig in das Gesicht einarbeiten. Allerdings habe ich sofort einen Unterschied bemerkt und das Gesicht sah mattiert aus. Im ersten Moment fühlt sich der Primer etwas pappig auf dem Gesicht an und verklebend, aber ist er erst einmal eingezogen, verschwindet dieses Gefühl und man merkt ihn gar nicht mehr. 
Ich habe festgestellt, dass es am einfachsten ist ihn einzudrücken und nicht wie eine Creme zu nutzen. Dazu gebe ich etwas Produkt zwischen meine Finger und drücke es dann in meine T-Zone leicht ein. Danach kann man sich ganz normal schminken.
Auch das Fixierspray habe ich mir damals das erste Mal im Zuge meines Abiballs gekauft, da ich wollte, dass mein Make-Up wirklich den ganzen Abend über hält. Im ersten Moment ist es eine kleine Überwindung mit dieser Flasche direkt in sein Gesicht zu zielen und man schreckt bei der ersten Benutzung erstmal zusammen (zumindest ich :D). Allerdings ist es sehr erfrischend und angenehm auf der Haut, man behält auch keinen klebrigen Film zurück. Der Geruch erinnert leider etwas an Haarspray (was ich persönlich nicht so mag^^), allerdings verfliegt dieser schnell und dann merkt man davon auch rein gar nichts mehr. 



Ein weiteres Produkt was ich bereits schon kannte und aktuell auch noch im Gebrauch habe, ist die Soft Focus Compact Mineral Foundation. Dies ist eine Puderfoundation, die man trocken wie auch nass nutzen kann. Ich selber nutze sie allerdings nicht als Foundation, sondern als Bronzer. Daher kann ich mich nicht dazu äußern, wie sie sich verhält, wenn man sie auf dem ganzen Gesicht trägt. Vielleicht hat ja jemand damit Erfahrungen gemacht?
Für mich ist es die perfekte Farbe zum Konturieren, denn da es eine Foundation ist, enthält das Produkt keinerlei Schimmer- oder Glitzerpartikel. Die Farbe liegt eher auf der warmen Seite mit einem leichten rötlichen Unterton und wirkt auch sehr natürlich. 
Bei der aktuellen Packung habe ich leider schon das Pfännchen erreicht und daher habe ich den Einkauf gleich genutzt um mir ein Backup zu besorgen. 



Der Geleyeliner von Kiko musste einfach mit, da ich mir schon lange vorgenommen hatte, mal wieder diese Art von Eyeliner zu testen und zu nutzen. Vor einigen Jahren hatte ich mir mal den Geleyeliner von Essence gekauft, da dies zu diesem Zeitpunkt grad neu auf dem Markt gekommen war. 
Von diesem Eyeliner war ich im ersten Moment etwas überrascht, da seine Konsistenz eher auf der flüssigeren Seite liegt. Dadurch dachte ich auch, dass der Auftrag etwas schwierig werden könnte. 
Der erste Test auf meiner Hand hat aber erbracht, dass man mit ihm gut arbeiten kann, wenn man schon etwas Erfahrung mit Eyeliner hat und es nicht das erste Mal macht. Aufgetragen ist er sehr angenehm und man merkt ihn auch nicht, zudem hat er sich beim normale Hände waschen nicht gleich verabschiedet. ;) Was mir zudem noch Positives aufgefallen ist, ist das matte Finish nach dem Trocknen. 
Wenn ich ihn öfter benutzt habe und ausführlich getestet, werde ich vielleicht ein Feedback geben, ob sich die anfänglich Euphorie auch bestätigt hat.


Auch wenn ich eigentlich nicht die typische Nagellackträgerin bin, musste dieser kleiner Freund einfach mit. Zum einem finde ich, passt diese dunkle Farbe super in den Herbst und Winter und zum anderen habe ich bisher nur sehr Positives über die Kiko Nagellacke gehört. 
Der Preis war mit 2,90€ schonmal unschlagbar. Auch die Farbe ist sehr schön, denn dieser Grauton hat auch einen blauen Unterton, wodurch er nicht einfach nur Grau wirkt. 
Ich brauchte 2 Schichten, aber bei den wenigsten Lacken brauch man diese nicht, und dann deckt er auch sehr gut und ist farbintensiv. Zusammen mit einem Unter- und Überlack hält er für meine Verhältnisse auch sehr gut. 
Da wir jetzt einmal bei Nagellacken sind…..vielleicht kann mir ja jemand einen guten Unterlack empfehlen?! Denn bisher habe ich immer einen Nagelhärter genutzt, da ich sehr weiche und brüchige Nägel habe. Also gerne immer her mit den Vorschlägen! :)

Das letzte Produkt ist ein Pinselreiniger. Den kann man nutzen um die Zeit zwischen dem Waschen der Pinsel ein bisschen zu überbrücken. Außerdem ist es auch gut, wenn man Pinsel in einem anderen Lidschatten verwenden möchte, damit sich die beiden Farben nicht mischen. Ich bin sehr gespannt wie gut das funktioniert und wie gründlich die Pinsel davon gesäubert werden. 

Das war der gesamte Inhalt meines kleinen Paketes…..wie sagt man so schön "klein aber fein". ;) 
Falls ihr zu einem dieser Produkte ein Feedback haben möchtet, dann lasst es mich wissen und ich werde euch meine Erfahrungen dann mitteilen. :)

So ich wünsche euch eine gute Nacht und bis zum nächsten Post. :)
Anja